Pflegestufen_headerl.jpg A. Zelck / DRK e.V.

Sie befinden sich hier:

  1. Qualität und Kompetenz

Qualität und Kompetenz

Wir möchten, dass Sie sich im Seniorenhaus Steinbach wohlfühlen. Die Sicherung einer hohen Lebensqualität für alle Bewohner steht für uns an erster Stelle. Daher legen wir sehr viel Wert auf Maßnahmen und Projekte zur Qualitätssicherung - mit Erfolg:

  • Bestnoten vom Medizinischen Dienst (MDK)

    Die Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen vom 19.01.2017 ergab: 1,1
    Die Bewertungen der Einzelbereiche sehen wie folgt aus:
    •    Pflege und medizinische Versorgung (1,4)
    •    Umgang mit Demenz (1,0)
    •    Soziale Betreuung und Alltagsbegleitung (1,0)
    •    Bewohnerbefragung (1,0)
    Diese hervorragende Bewertung ist das Ergebnis unserer umfassenden Qualitätsicherungsmaßnahmen, die wir über Jahre konsequent verfolgen.
    Den vollständigen MDK-Transparenzbericht finden Sie unter diesem Link

  • BIVA-Siegel zur Verbraucherfreundlichkeit

    Die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner steht im Vordergrund der Überprüfung der BIVA (Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V.).

    Wir sind stolz, diese Auszeichnung zum sechsten Mal seit 2009 wieder erhalten zu haben und sehen darin eine Bestätigung der Arbeit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

    Anders als bei der Bewertung rein pflegerischer, baulicher und technischer Standards, stehen bei der Frage der Lebensqualität in Seniorenheimen "weiche" Indikatoren wie die Wahrung der individuellen Würde, Selbstbestimmung und Lebenszufriedenheit im Vordergrund. In einer bundesweit einheitlichen Datenbank fließen diese Daten zusammen und sind so jedem Verbraucher auf der Homepage www.heimverzeichnis.de zugängig. Erst wenn ein umfangreicher Fragenkatalog positiv beantwortet werden kann, erhält die Einrichtung die Bezeichnung "Verbraucherfreundlichkeit".

    Die Bewertung der BIVA für unser Haus können Sie hier nachlesen: Altenheime, Pflegeeinrichtungen und Seniorenresidenzen mit Lebensqualität

  • Vorreiter in Sachen Hygiene

    Um Senioren- und Pflegeheime bei der Einhaltung von Qualitätsstandards zu unterstützen, hat das Gesundheitsamt der Stadt Bonn im Rahmen des bundesweiten MRE-Netzwerkes Nordwest, in Kooperation mit dem Institut für Hygiene und öffentliche Gesundheit und mit dem Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW, Münster) ein so genanntes MRE-Siegel für Alten- und Pflegeheime erarbeitet.

    Das Qualitätssiegel wird an solche Altenheime vergeben, die nachweisbar einen hohen Hygienestandard setzen und geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen mit multiresistenten Keimen (MRE) ergreifen. Das Seniorenhaus Steinbach gehört selbstverständlich dazu!

    Dieses bundesweit einzigartige Qualitätssiegel nach niederländischem Vorbild verlangt von den teilnehmenden Einrichtungen die Erfüllung verschiedener Qualitätsziele. Dazu gehören u.a. die Teilnahme an Schulungen sowie qualifizierte personelle Voraussetzungen im Bereich Hygiene und Infektionsprävention, wie etwa die Bereitstellung einer qualifizierten Hygienebeauftragten.

  • Auszeichnung als "sturzpräventive Einrichtung"

    Im Anschluss an das erfolgreiche Audit zum Projekt "Sturzprävention" wurde unsere Einrichtung durch Dr. Herbert Hockauf (Deutsche Gesellschaft für Gesundheits- und Pflegewissenschaft mbH) im Namen des NRW-Landesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales mit dem Landesbutton "Sturzpräventive Einrichtung" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhalten Einrichtungen, die mit wirksamen Konzepten gefährliche Stürze vermeiden helfen. 

  • Ökoprofit: Schonender Umgang mit Ressourcen

    Oekoprofit ist ein Programm zum nachhaltigen Wirtschaften, das in Österreich entwickelt wurde und seit 1998 in rund 90 deutschen Städten - darunter auch in Bonn - durchgeführt wird.

    Das Haus Steinbach hat mehrere Jahre hintereinander erfolgreich teilgenommen. Denn die Sicherung einer hohen Lebensqualität bedeutet für uns auch, sich um unsere Umwelt hier vor Ort zu kümmern und bessere Strategien für unseren Umgang mit Ressourcen zu entwickeln.

    ÖKOPROFIT trägt entscheidend zu den drei Schwerpunkten der Nachhaltigkeit bei: 

    • Ökologie: Energie- und Materialverbrauch sowie Emissionen und Abfälle werden reduziert.
    • Ökonomie: Kosten und betriebliche Risiken werden reduziert; mit dem Image der teilnehmenden Firmen steigt auch die Wettbewerbsfähigkeit.
    • Soziales: Arbeitsplätze werden erhalten bzw. geschaffen, der Arbeitsschutz für Mitarbeiter(Innen) wird verbessert.
  • Faire Woche

    Als einzige Senioreneinrichtung in Bonn haben wir uns bereits 2009 zum ersten Mal an der bundesweiten Fairen Woche beteiligt. Mit einem Gottesdienst, einer Lesung zum Thema Dritte Welt, einer äthopischen Kaffeezeremonie (siehe Foto), einem Welt-Kiosk, einem Rekordversuch im Fairen Kaffee-Trinken beteiligten wir uns, um deutlich zu machen, dass auch eine Senioreneinrichtung fair handeln kann. Seither sind wir immer mit dabei. Das bringt auch Abwechslung ins Haus. Übrigens in unserem Rheincafé erhalten Sie immer fair gehandelten Kaffee.

  • Regelmäßige Kundenbefragungen

    Unsere "Kunden" nach Ihrer Meinung zu fragen, ist für uns ein wichtiger Aspekt zur Optimierung unserer Leistungen. Wir tun dies seit 2003 jedes Jahr im Oktober/November. Die Befragung richtet sich an:

    •     Bewohner
    •     Angehörige
    •     Mitarbeiter
    •     Ehrenematliche
    •     Mitarbeiter
    •     Ärzte


    Die Fragen betreffen alle wichtigen Leistungsbereiche unserer Einrichtung und dienen uns zur Messung der Zufriedenheit unseres gesamten Leistungsspektrums:

    •     Wohnqualität
    •     Pflege und Betreuung
    •     Speiseversorgung
    •     Hausreinigung
    •     Mitarbeiterverhalten
    •     Leitungsmitarbeiter
    •     Fachlichkeit 

    Danke, dass Sie uns mit Ihrer Meinung helfen, noch besser zu werden!

  • Medizinprodukte

    Der Begriff Medizinprodukt bezeichnet Produkte mit medizinischer Zweckbestimmung, die vom Hersteller für die Anwendung beim Menschen bestimmt sind. Die Bandbreite der Medizinprodukte ist daher sehr groß. Sie reicht vom Rollstuhl, Inkontinenzprodukten, Dekubitusmatratzen usw. bis zu Pflegebetten.

    Alle Geräte werden zur Sicherheit unserer Bewohner regelmäßig überprüft. Zu diesem Thema erreichen Sie unsere Mitarbeiter direkt über: sicherheitsbeauftragter(at)drk-seniorenhaus-Steinbach.de.